Entscheidung pro Yellow

Entscheidung ist endgültig gefallen! Nach dem ich entdeckt habe, dass sogar Tastenkürzel möglich sind, fällt mir kein Argument dagegen ein. Eigentlich erschreckend, wie oft ich mir "Yellow" seit Dezember 2017 angesehen, getestet und immer wieder verworfen habe. Teilweise kann ich gar nicht begründen, warum mir dieses System so sympathisch ist und ich immer wieder darauf zurück gekommen bin. Befriedigt vermutlich auch schlicht ein wenig meine Lust am Basteln. Die "Eierlegende Wollmilchsau" gibt es schlicht nicht, klar die üblichen Verdächtigen wie Wordpress, Joomla, Drupal etc. können eigentlich immer irgendwie alles, aber für welchen "Preis"? Und damit meine ich nicht den schnöden Mammon!

Hatte mir noch ein 2tes Mal BLUDIT angesehen, weil ich einen Blog mit mindestens einem Bild je Beitrag plane, aber war dann doch ernüchternd. Wäre bestimmt alles möglich, habe leider erst mal kein Template gefunden, was nicht irgendwelche Drittdienste einbindet, abgesehen von den Cookies, welche eh immer vorhanden sind. (Ich hasse Cookies im Frontend)

Werde vermutlich zwei oder sogar drei kleine Blogseiten aufsetzten. Es wäre wohl möglich alles in einer Webseite zu packen, aber na ja! Falls doch Jemand reinschaut, z. B. aufgrund CMS Yellow, möchte ich ihn nicht mit meinen Anmerkungen / Ansichten zum Weltgeschehen oder meinen sportlichen Aktivitäten langweilen. Nicht weil es keiner wissen soll, werde ich jeweils im >about< verlinken, aber...
Habe mal gelernt über Politik und Religion sprich man nicht, zumindest nicht zwischen "Tür & Angel". Will ja Niemanden bekehren, ein Vorteil, wenn man etwas Älter ist.

Datenbank? ISSCHH chaabe gar keine Datenbank!