GRAV - Blick über den Tellerrad

PUH! 4616 Dateien inkl. Admin Panel, ansonsten ohne Inhalte oder anspruchsvolles Template / Plugin etc. Sprich die "nackte" Installation.

Habe mir heute kurz mal GRAV installiert um es mir als mögliche Alternative angesehen.
  • Keine Datenbank nötig
  • Frontend lässt sich ohne Cookies betreiben (Immerhin!)
  • Einige der „freien“ Templates sehen verlockend aus, aber natürlich voll mit GooKle gedöns etc. im Zweifel mindestens die Fonts

Alles erst mal Trendy, aber irgendwie ist da der Weg zu WordPress auch nicht mehr weit. Schreckt mich erstmal ab, gebe aber zu, wenn ich einen Onepager einrichten müsste, wäre es vermutlich meine erste Wahl! So kann ich mich erstmal beherrschen!
... Wobei reizt mich irgendwie...
Gewerblich würde ich es wohl tatsächlich nutzen, privat fehlt mir auf den ersten Blick das sympathische Frontend-Editing von Yelllow!