Jahresrückblick 2019

Kurzversion: Zufrieden

Frei nach Frank Zander:

...Eins rauf mit Mappe - wie man so schön sagt...!


Das "große" Projekt Küche

... hat zwar etwas länger gedauert als gehofft, aber bis auf den „Strom“ wieder alles Selbst Gemacht. Zum Angeben möchte ich betonen: Im "Feuchtbau", nicht im üblichen Trockenbau mit Sondermüll wie Gipskartonplatten etc. . Alles "Old School" mit (zu teurem "bio") Kalkputz usw. ;-) Entsprechend bin ich froh, dass ich die Küche 6 Wochen früher begonnen habe, als ursprünglich geplant. Damit ist der Innenausbau offiziell abgeschlossen, ab jetzt beginnt die Kosmetik, aber das hat keine Eile!

Highlight des Jahres

war für mich allerdings die Wiederentdeckung des Radfahrens. Zwar erst sehr spät am ende August, aber dafür mit umso mehr LUST! Nach fast 4 Jahren OHNE! Zum einen wegen der zwei Wohnsitze bzw. Renovierungen, aber auch aufgrund des letzten Fahrradunfalles und der negativen Erfahrung damit. Hatte mir wirklich die Lust genommen, besonders im Ruhrgebiet. Jetzt bin ich wieder Feuer und Flamme und vermutlich wird es 2020 auch einen neuen „Gaul“ geben!


Selbst überrascht war ich, wie

Zwei (teure) Ausgaben

zumindest dazu beigetragen haben, dass ich meinen Allerwertesten nicht nur vor dem Rechner parke!

„Handtracker“ Suunto 9 Baro

Hat sich tatsächlich als „nicht nur“ als Spielerei herausgestellt. GPS und Not-Navi OHNE Smartphone ist nicht zu verachten! Aber lustigerweise haben mich die Aufzeichnungen und Statistiken auch dazu bewegt, mich zu bewegen!

Per „Concept2“ zum Kellerkind

Hatte schon lange mit dem Gedanken gespielt, mir eine Art Ruder-Hometrainer anzuschaffen. Bei Recherchen bin ich immer wieder auf das Thema Indoor Rudern gestoßen. Erschien mir eine Gute alternative zum Wandern oder Fahrradfahren. Hatte allerdings bedenken, dass mich diese Art der Bewegung langweilen würde. Sprich immer dasselbe! Ja es ist immer DasSelbe, aber tatsächlich eine willkommene Abwechslung. Kurzfristig bei jedem Wetter machbar. Das Besondere ist, das so gut wie keine Verletzungsgefahr besteht, auch wenn man untrainiert dran geht. Aber ich gehe zu sehr ins Detail. Werde dazu mal einen ausführlichen Erfahrungsbericht schreiben, wie ich ein zusätzlich ein „Kellerkind“ wurde. Früher hätte ich gesagt: Da trage ich einer alten Oma lieber die Kohlen aus dem Keller! (Aber Kohle ist ja nicht mehr PC!)

Bin immerhin bereits fast 500 Km „trocken“ gerudert. Mal schauen, wie das so weiter geht. Das Teil ist theoretisch für die Ewigkeit gebaut!

Hilfreiches Outdoor Navi

In Sachen Wandern/Radfahren muss ich hier noch die APP „Komoot“ mit einbeziehen. Hat mir in der neuen Heimat viele Wege gezeigt, die ich sonst nicht gegangen wäre. Besonders hilfreich im „dunkeln“ ist die (Sprach) Navigation. Sonst wäre ich in der „Wildnis“ bei meinen kleinen Abenteuern wohl öfter als einmal verloren gegangen. Ist hier halt kein kleiner Stadtpark!

  • Wenn ich bedenke, wie aufwendig es "früher" auf Radreisen war, einen Campingplatz etc. zu finden! ... und ich war technisch schon überproportional ausgerüstet mit GPS & Notebook unterwegs, als es noch "exotisch" war!

Das War’ S Für 2019

Gute Vorsätze 2020

Wie immer, eigentlich keine! Aber OK:

  • In Sachen Rudern möchte ich die 1 Millionen Meter vollmachen.

Das wird aber vom Wetter abhängen! Bei schönem Wetter ist der Keller Tabu!

  • Das ich mehr Rad fahren werde, steht außer Frage, egal bei welchem Wetter

Ob ich vielleicht eine kleine Radreise in Angriff nehme, wird sich erst zeigen! Falls in Bottrop alle Zelte abbrechen kann bzw. keine „Altlasten“ mehr habe. Oder Luxusproblem: Ich in der neuen Heimat außen die „Kelle“ ansetze! Da lasse ich mich selbst überraschen, was sich ergeben wird.

  • Mal schauen, ob ich diese Webseite hier noch mit alten Inhalten gefüllt bekomme.

Denn das was ich jetzt schon an „altes“ gelesen habe war/ist für mich persönlich schon ziemlich amüsant.

  • Nicole’s Hobby halbwegs widerstehen

Seitdem wir auf dem Land wohnen, gibt es gar keinen „Fertigfraß“ mehr, aber der „Stich“ Butter am eigenen Gemüse ist auch nicht wirklich Kalorienarm. - Aber Lecker!