Mini test BLUDIT

Habe gestern ein wenig mit Bludit herumgespielt. Besser als viele andere CMS Systeme, wenn auch nicht ganz meins!

BLUDIT kommt ohne Datenbank aus und setzt auf JSON.
  • Etwas Fassungslos bin ich sofort am Anfang darüber gestolpert das die SUCHE im Frontend leider bei der Groß und Kleinschreibung unterscheidet. Ist mir aufgefallen weil im in einem Beitrag das Wort "TExt" geschrieben habe und das per Suche nur genau so geschrieben gefunden wurde!
  • Desweiteren wird es gefühlt mit den Plugins ziemlich auf die Spitze getrieben. Will sagen wirklich sehr viele Kleinigkeiten müssen via Plugin installiert werden. Bestimmt kein Falscher Weg, aber zumindest im Backend doch schnell unübersichtlich. +(Wobei Yellow hier zwar anders, aber eigentlich sogar schlimmer ist!, Vorteil man ist meist im Frontend!)* Ähnlich unübersichtlich empfinde ich das Backend mit den Beiträgen dort Inhalte genannt. Wenn ich einiges an einzelnen Inhalten hinterlegt ist, empfinde ich es als unübersichtlich, zumindest fehlen mir das Filter um Listen der Inhalte einzugrenzen. Bei Inhalten > 100 wird es kompliziert, auch wenn im "Dashboard" eine pfiffige Schnellsuche möglich ist.

Alles in Allem recht sympathisch, denke besonders auch für Anfänger sehr gut geeignet. Was die Eignung/Qualität nicht Einschränken soll sondern schlicht zusätzlich als Positiv zu werten ist! Für eine mittlere Webprojekt glaube ich recht nett und empfehlenswerter als Wordpress. - Geschmacksache! Mir fehlt das Know-how ein CMS wirklich unter der Oberfläche zu beurteilen. Aber Wordpress mit weit über 6000 Dateien bei Installation, für Privat: Nein Danke.

  • Deutschem Handbuch & Forum etc. was nicht selbstverständlich ist. Bludit macht auf jeden Fall den Eindruck, dass es nicht morgen von der Bildfläche verschwindet bzw. stetig weiter entwickelt wird!

Wenn ich nicht vorher Yellow gekannt hätte, wäre BLUDIT wohl meine Wahl gewesen. Das mit der Suche etc. wird sich bestimmt lösen lassen, wenn man sich länger mit beschäftigt. Wenn ich für Jemand Drittes eine neue kleine Webseite einrichten müsste, würde ich BLUDIT nehmen.


Nachträgliche Anmerkung: - Habe mich jetzt tatsächlich für Yellow entscheiden. Das reine TXT bzw. MD hat es mir angetan. Kann es gemütlich mit meinen Desktop synchronisieren. Sollte ich an Grenzen stoßen, aufgrund der Masse der Beiträge, kann ich recht einfach einfach zwei oder mehr Blog Seiten betreiben. Kann ja einfach die Textdateien fröhlich hin und her schieben - Erschreckend einfach! Abgesehen davon, dass ich noch nie so eine schnelle Seite gesehen habe und das bei einem Low Budget Webhosting. Jetzt muss ich mich nur noch ein wenig mit Yellow ernsthaft beschäftigen. Da bleibt nur zu hoffen das die Entwicklung von Yellow noch lange weiter geht. Gibt's ja schon seit 2013 und es geht stetig weiter. Hoffentlich noch lange!