Waginger See – Bad Endorf | Radreise Salzburg 2009

Geschrieben: 2010-12-23

22.06.2009 Reisetag 16 von 17

Wie immer starten wir gegen 11:00 Uhr. Unsere Hoffnung auf trockenes Wetter war vergebens! Es ist leider auch sehr kalt geworden - Wir besorgen Nicole unterwegs ein Halstuch, hatten wir im Juni nicht eingepackt, wer kann das Ahnen?

Eigentlich müssten wir die ganze Zeit links von uns die Alpen sehen können, aber dank der tiefen Wolken ist die Sicht gleich NULL. Die Wettervorhersagen sagen für die nächsten Tage „Land unter“ an.

Bei einer Rast am Chiemsee beschließen wir nach Studium der Wettervorhersage in der Tageszeitung, schweren Herzens die Tour vorzeitig abzubrechen.

Ich buche per Handy einen Kleinbus „One Way“ ab Rosenheim für den nächsten Tag. Wir sind traurig, aber wir hatten ja über 2 Wochen eine schöne Radtour. Warum die schöne Tour im Hochwasser weiter fahren, dann lieber ab nach Hause!?

Zu diesem Zeitpunkt ahnten wir noch nicht, dass es das Beste war, was wir machen konnten!

Es regnet weiter in Strömen, wir gehen zeitig zu Bett und schlafen tief und fest.

  • Datum: 22.06.2009
  • Sattelstunden: 5:27
  • d=15,06 km/h // max: 39,84
  • Gesamtstand Tacho: 9316 km
  • Bisherige Höhenmeter Tour gesamt: 3300 Hm

01_P1020644.jpg 02_P1020647.jpg 03_P1020652.jpg
Fotos: 1. Kalt und nass im Juni, keine Alpen zu sehen! 2. Wellengang am Chiemsee 3. Schon am Abend ist die Wiese überwässert, am nächsten Morgen eine einzige Pfütze.


nächster Tag